Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Schulaktivitäten

Inhaltsbereich / Content

Schulaktivitäten

Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir Ihnen die zahlreichen Angebote des Fachbereichs Mathematik und der einzelnen Arbeitsgruppen vorstellen. Viele dieser Aktivitäten werden seit dem Jahr 2011 unter dem Dach des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik durchgeführt.

  • Modellierung: Modellierung beschreibt die Aufgabe, real existierende Vorgänge oder Objekte mit Hilfe der Mathematik so zu beschreiben, dass Fragen über den Ablauf des Vorganges oder zu Eigenschaften des Objektes beantwortet werden können. Neben dieser Formulierung als mathematisches Modell und der Lösung des mathematischen Problems, ist auch die Verifizierung des Ergebnisses und gegebenenfalls Anpassung desselben von zentraler Bedeutung.

    • Modellierungswoche: In Fünfergruppen verstärkt durch ein bis zwei Lehrer tüfteln die Schülerinnen und Schüler fünf Tage lang an der Lösung der gestellten Modellierungsaufgabe und deren Präsentation. Jedes Jahr im Juni oder Juli organisiert die Arbeitsgruppe Technomathematik eine Modellierungswoche in Lambrecht für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus Rheinland-Pfalz. 
    • Modellierungstage: Schülerinnen und Schüler haben zwei Tage Zeit sich mit einer Problemstellung auseinanderzusetzen. Die Arbeitsgruppen Technomathematik und Optimierung führen u.a. regelmäßig Modellierungstage für Schülerinnen und Schüler rheinland-pfälzischer und saarländischer MINT-Schulen durch.

  • Projekttage: Im Rahmen von Projekttagen werden Schülerinnen und Schülern grundlegende Kenntnisse in einem für sie weitgehend unbekannten Gebiet der Mathematik vermittelt. In Gruppenarbeit wird der Inhalt geübt und vertieft. 
  • Schnuppertage: Der Fachbereich Mathematik organisiert Schnuppertage für Schulklassen, die an einem Tag den Fachbereich und das Studium in Kaiserslautern kennen lernen.
  • Lehrerfortbildung: In Vorträgen und Übungseinheiten wird in ein mathematisches Thema eingeführt und es werden Ansätze für die Umsetzung im Unterricht werden.
  • Mathe-AG in der Grundschule: Spielerisch lernen Erst- und Zweitklässler mathematische Fragestellungen kennen. Dabei entdecken sie zum Beispiel, warum man das "Haus vom Nikolaus" zeichnen kann ohne abzusetzen, wie man geheime Botschaften verschickt oder wie man einen Rucksack packt.
  • Vorträge: Angepasst auf das Zielpublikum wird ein mathematisches Fachgebiet und seine Anwendungen erläutert.
  • Berufskundliches Praktikum:  Betreut durch verschiedene Mitglieder des Fachbereichs können Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ihr berufskundliches Praktikum am Fachbereich Mathematik verbringen. Dabei werden sie direkt in verschiedene verwaltungstechnische Aufgaben und Abläufe eingebunden. Sie lernen darüber hinaus verschiedene Lehrveranstaltungsformen kennen und beschäftigen sich mit Inhalten aus dem mathematischen Fachgebiet eines Betreuers. 

(Ausgewählte) Aktivitäten 2008, 2009, 2010

  • 25.-27. Mai 2010, Projekttage: Martin Gutting betreut während der Projekttage des Gymnasiums Ramstein-Miesenbach ("Brücken an die Universität - PEP 12") zusammen mit zwei Lehrern des Gymnasiums ein Projekt zur Unwetter- und Sturmvorhersage mit Mathematik.
  • 22.-24. März 2010, Projekttage: Am Fachbereich Mathematik finden unter der Leitung von Horst Hamacher und unter Mitwirkung von Florentine Bunke, Xenia Reit, Kathrin Sehburger und Lara Turner Projekttage für Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern zum Thema "Standortplanung und Optimierung" statt.
  • 29. November - 4. Dezember 2009, Modellierungswoche:  In Homburg findet eine Schülermodellierungswoche unter Organisation von Martin Bracke und Betreuung von Mitgliedern der Arbeitsgruppe Technomathematik und der Arbeitsgruppe Optimierung gemeinsam mit externen Kollegen statt.
  • 8.-9. Oktober 2009, Modellierungstage: Am Nikolaus-von-Weis-Gymnasium in Speyer finden Modellierungstage für ca. 50 Schüler unter der Leitung von Martin Bracke und zwei Lehramtsstudierenden statt.
  • 24. September 2009, Schülerinnentag: Mitglieder aller Arbeitsgruppen des Fachbereichs beteiligen sich mit Workshops oder Vorträgen am Informationstag für naturwissenschaftlich-technisch interessierte Schülerinnen.
  • 7.-9. September 2009, Modellierungstage: Am Theodor-Heuss-Gymnasium in Wolfenbüttel finden Modellierungstage für 48 Schüler mit integrierter Lehrerfortbildung unter der Leitung von Martin Bracke und Jan Homeyer statt.
  • 8. Juli 2009, Projekttag: Ein Projekttag für Schüler der Klasse 2b der Holzland-Grundschule Heltersberg zum Thema "Personalausweis für Schildkröten" wird von Martin Bracke und Andrea Dreuw (Examenskandidatin Lehramt) konzipiert und durchgeführt.
  • 4. Juli 2009, Technotag:  Mitglieder aller Arbeitsgruppen des Fachbereichs beteiligen sich mit Workshops oder Vorträgen am Informationstag für technik-interessierte Schülerinnen und Schüler.
  • 1. Juli 2009, Kinder-Uni:  Sven O. Krumke und Stefan Ruzika halten im Rahmen der Kinder-Uni eine Vorlesung zum Thema "Flach spielen, hoch gewinnen: Fußball und Mathematik".
  • 28. Juni - 3. Juli 2009, Modellierungswoche: In der Pfalzakademie Lambrecht findet eine Schülermodellierungswoche unter Organisation von Martin Bracke und Betreuung von Mitgliedern der Arbeitsgruppe Technomathematik gemeinsam mit externen Kollegen von RWTH Aachen, Herot-Watt University Edinburgh, Hochschule Darmstadt sowie Carl-Bosch-Gymnasium Ludwigshafen statt.
  • 25. Juni 2009, Vortrag: Thomas Markwig erklärt Schülerinnen und Schülern der 12. Klassenstufe der Klosterschule vom Hl. Grab in Baden-Baden "Was forscht ein Mathematiker?" anhand tropischer Geometrie. Folien zum Vortrag gibt es hier
  • 8.-10. Juni 2009, 3. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik in Rheinland-Pfalz: Michael Cuntz und Stefan Steidel (beide Arbeitsgruppe Algebra, Geometrie und Computeralgebra) bieten einen Workshop zum Thema "Verschlüsselung von Daten" , Simone Göttlich (Arbeitsgruppe Technomathematik) einen Workshop zum Thema "Computerunterstütztes 3D-puzzeln" sowie Sven O. Krumke und Stefan Ruzika (beide Arbeitsgruppe Optimierung) einen Workshop zum Thema "Wie man mit Auktionen auch den Nobelpreis gewinnen kann" an. 
  • 4./5. Juni 2009, Modellierungstage:  Anne Schwahn (Arbeitsgruppe Optimierung) gestaltet gemeinsam mit Lehramtsstudierenden Modellierungstage am Balthasar-Neumann-Technikum Trier am 4. und 5. Juni 2009, weitere Informationen finden Sie hier
  • 2.-4. Juni 2009, Projekttage: Martin Gutting betreut während der Projekttage des Gymnasiums Ramstein-Miesenbach ("Brücken an die Universität - PEP 12") zusammen mit zwei Lehrern des Gymnasiums ein Projekt zur Unwetter- und Sturmvorhersage mit Mathematik.
  • 25./26. Mai 2009, Modellierungstage:  Anne Schwahn (Arbeitsgruppe Optimierung) gestaltet gemeinsam mit Lehramtsstudierenden die Modellierungstage der MINT-Schulen am Peter-Joerres-Gymnasium Ahrweiler am 25. und 26. Mai 2009, weitere Informationen finden Sie hier.
  • 10. Mai 2009, Vortrag: Horst W. Hamacher (Arbeitsgruppe Optimierung) hält anläßlich der Preisverleihung zu "Mathematik ohne Grenzen" im Karolinengymnasium Frankenthal einen Vortrag mit dem Titel "Mathematische Optimierung in der Evakuierungsplanung". 
  • 5. Mai 2009, Vortrag: Martin Bracke hält auf Einladung des Vereins "Freunde der Mathematik" der Universität Mainz einen Vortrag mit Diskussion zur Modellierungswoche Lambrecht. 
  • 30. März 2009, Theo-Prax-Projekt: Die Abschlusspräsentation des von Martin Bracke mitbetreuten Theo-Prax-Projekts "Neugestaltung des Weinlesefestes Neustadt" von Abiturienten des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums Neustadt findet statt.
  • 25.-27. März 2009, Modellierungstage: Martin Bracke gestaltet mit Unterstützung eines Lehramtsstudenten Modellierungstage für die Jahrgangsstufe 10 am St.-Willibroard-Gymnasium Bitburg.
  • 24. März 2009, Workshop: Martin Bracke und Nicole Marheineke organisieren einen Workshop zum Thema "Probleme mit Mathematik?!" im Rahmen des Fraunhofer Kongresses "Mathematik in der Praxis" in Berlin. Weitere Mitwirkende sind Dietmar Hietel, Karl-Heinz Küfer, Steffen Grützner (ITWM), Schülerinnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Daun und Elisabeth Wiegmann (Englisches Institut Heidelberg). 
  • 18. März 2009, Lehrerfortbildung: Martin Bracke gestaltet einen Vortrag und einen Workshop zum Thema "Mathematische Modellierung in der Schulpraxis" im Rahmen einer Lehrerfortbildung an der TU Clausthal.
  • 8.-13. März 2009, Modellierungswoche: In Südtirol wird unter wissenschaftlicher Beratung und Betreuung durch Martin Bracke und Thomas Götz eine Modellierungswoche durchgeführt.
  • 5. März 2009, Projekttag: Ein Projekttag für Schüler der Klasse 4a der Paul-Münch-Grundschule Kaiserslautern zum Thema "Personalausweis für Schildkröten" wird von Andrea Dreuw (Examenskandidatin Lehramt) konzipiert und durchgeführt.
  • 18. Februar 2009, Projekttag: Ein Projekttag für Schüler der Klasse 4b der Paul-Münch-Grundschule Kaiserslautern zum Thema "Personalausweis für Schildkröten" wird von Andrea Dreuw (Examenskandidatin Lehramt) konzipiert und durchgeführt.
  •  2.-6. Februar 2009, Modellierungstage: Mitglieder der Arbeitsgruppe Algebra, Geometrie und Computeralgebra gestalten unter Organisation von Thomas Markwig Modellierungstage für Schüler der 13. Jahrgangsstufe des Sickingen Gymnasiums Landstuhl.
  •  3./4. Februar 2009, Modellierungstage: Martin Bracke gestaltet mit Unterstützung eines Lehramtsstudierenden Modellierungstage in Daun für Schüler der 12. Jahrgangsstufe.
  • 2.-8. November 2008, Lehrerfortbildung:  Stephan Klaus (Oberwolfach), Oliver Labs (Saarbrücken) und Thomas Markwig (Arbeitsgruppe Algebra, Geometrie und Computeralgebra) gestalten im mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach eine Fortbildung zum Thema "Theorie und Visualisierung algebraischer Kurven und Flächen". In Vorträgen und Übungseinheiten werden Kurven und Flächen als Lösungsmenge einer Gleichung in drei Unbekannten untersucht. Dabei werden globale und lokale Phänomene zueinander in Beziehung gesetzt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Visualisierung dieser Phänomene mit Hilfe geeigneter Software (Cinderella, Surfer, Surfex). Ein Skript zu der Veranstaltung kann hier heruntergeladen werden. 
  • 17. Oktober 2008, Vortrag: Ralf Korn stellt am Fraunhofer ITWM Kaiserslauterer Schülern das Fach Finanzmathematik im Vortrag "Mathematik an der Börse . Muss das sein?" vor.
  • 21. September 2008, Vortrag: Ralf Korn hält im Rahmen des Tags der offenen Tür am Fraunhofer ITWM für Schüler, Lehrer und allgemein Interessierte den Vortrag "Besser länger leben mit Mathematik - Einiges aus der Lebensversicherungsmathematik".
  • 18. September 2008, Schülerinnentag: Mitglieder aller Arbeitsgruppen des Fachbereichs beteiligen sich mit Workshops oder Vorträgen am Informationstag für naturwissenschaftlich-technisch interessierte Schülerinnen.
  • 10. September 2008, Vortrag:  Oliver Wienand (Arbeitsgruppe Algebra, Geometrie und Computeralgebra) hält am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim für Schülerinnen und Schüler der 7. Klassenstufe einen Vortrag zum Thema "Mathematik mit den Simpsons und Futurama". Dabei greift er einige der im Verlauf der Serien angesprochenen mathematischen Sachverhalte, versteckten Witze oder Kommentare zum Verhältnis von Mathematik und Gesellschaft auf. Die Themen reichen dabei von Geometrie über Analysis bis zur Arithmetik und Berechenbarkeit.
  • 14./15. August 2008, Modellierungstage: Mitglieder der Arbeitsgruppe Technomathematik gestalten mit Unterstützung eines Lehramtsstudierenden Modellierungstage am Gymnasium Mainz-Gonsenheim. 
  • 14. - 17. Juli 2008, Modellierungstage: Simone Göttlich und Veronika Schleper (Arbeitsgruppe Technomathematik) gestalten Modellierungstage für Schüler eines Leistungskurses am Christoph-Schreiner-Gymnasium in Ingolstadt, finanziert durch einen Preis im Ideenwettbewerb "Mathe erleben!" im Rahmen des Jahres der Mathematik. 
  • 23.-27. Juni 2008, Erlebniswoche "Abenteuer Hochschule": Mitglieder aller Arbeitsgruppen des Fachbereichs beteiligen sich mit Workshops an der Erlebniswoche "Abenteuer Hochschule" für Schülerinnen der Klassen 9 und 10.
  • 7. Juni 2008, Tag der Mathematik:  Gemeinsam gestalten alle Arbeitsgruppen des Fachbereichs den Tag der Mathematik am 7.6.2008.
  • 1.-6. Juni 2008, Modellierungswoche: Mitglieder der Arbeitsgruppe Technomathematik organisieren die Schülermodellierungswoche in der Pfalzakademie Lambrecht.
  • 14. Mai 2008, Technotag:  Mitglieder aller Arbeitsgruppen des Fachbereichs beteiligen sich mit Workshops oder Vorträgen am Informationstag für technik-interessierte Schülerinnen und Schüler.
  • 23. April 2008, Kinder-Uni:  Sven O. Krumke (Arbeitsgruppe Optimierung) hält im Rahmen der Kinder-Uni der TU Kaiserslautern eine Vorlesung zum Thema "Warum jeder ungerade Kreis eine freie Ecke hat und das beim Heiraten nicht stört!"
  •  3./4. April 2008, Modellierungstage: Mitglieder der Arbeitsgruppe Technomathematik und ein Lehramtsstudierender gestalten Modellierungstage für einen Leistungskurs Mathematik der 12. Jahrgangsstufe am Max-Planck-Gymnasium Trier.
  • Jahr der Mathematik 2008, Bus-Wettbewerb:  Der Fachbereich Mathematik organisiert gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik und den Technischen Werken Kaiserslautern den Wettbewerb Mathematik bewegt - Steig ein!. In den Kaiserslauterer Bussen hängen von April bis November 2008 Plakate mit sieben verschiedenen Fragestellungen, die einen Bezug zu Kaiserslautern haben. Alle Interessierte können sich an den spannenden Aufgaben versuchen und tolle Preise gewinnen. 
  • 16.-20.3.2008, MNU Bundeskongress: Der 99. Bundeskongress des Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. (MNU) fand vom 16. bis 20. März 2008 in Kaiserslautern statt.
  • März 2008, Modellierungswoche: Mitglieder der Arbeitsgruppe Technomathematik nehmen zur wissenschaftlichen Begleitung an der Schülermodellierungswoche in Tramin (Südtirol) teil.
  •  Jahr der Mathematik 2008, Exponat Sven O. Krumke (Arbeitsgruppe Optimierung) entwarf und entwickelte ein interaktives Exponat zum Thema "Optimierung für Pannenhilfe" für das Wissenschaftsschiff MS Wissenschaft.
  • Jahr der Mathematik 2008, Multimedia-DVD: Ralf Korn verfasst die beiden Beiträge "Die Versicherungen und das Gesetz der großen Zahl" und "Finanzmathematik und das Geheimnis des Optionshandels", die besonders für Schüler geeignet sind und auf der Multimedia-DVD der DFG ZahlenWissen zum Jahr der Mathematik erschienen sind 
  •  Jahr der Mathematik 2008, Ausstellung mit Workshops:  Vom 10. März bis 11. April 2008 wird die Austellung "Imaginary 2008 - Mit den Augen der Mathematik" in Kaiserslautern gezeigt. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt des Fachbereichs Mathematik mit dem Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach und dem Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik. Mathematikinteressierte jeden Alters haben die Möglichkeit Gleichungen als bunte Flächen sichtbar zu machen und dabei zu erkunden, wie ihr Zutun das Aussehen und die Geometrie der Flächen verändert.
  • 28./29. Januar 2008, Modellierungstage: Florentine Bunke (Arbeitsgruppe Optimierung) organisiert Modellierungstage für MINT Schulen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Görres-Gymnasium in Koblenz und führt diese mit Unterstützung von fünf Lehramtsstudierenden durch. 
  • 28. Januar - 1. Februar 2008, Modellierungstage: Mitglieder der Arbeitsgruppe Technomathematik bieten Modellierungstage für Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse des Sickingen Gymnasiums Landstuhl an.
  • 23./24. Januar 2008, Projekttage: Mitglieder der Arbeitsgruppe Technomathematik gestalten mit Unterstützung von zwei Studierenden des Lehramts Projekttage am Hohenstaufen-Gymnasium Kaiserslautern für einen Leistungskurs Mathematik. 
  • 22.-24. Januar 2008, Projekttage:  Mitglieder der Arbeitsgruppe Optimierung bieten während der Projekttage des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Kaiserslautern vom 22. bis 24. Januar 2008 ein Projekt zum Thema Lineare Optimierung an.